Erstmals wurde das Anwesen "Schönleithenmühl" 1725 urkundlich erwähnt.

1946 Übernahme durch Karoline und Josef Postl: Einschnitt von Bauholz mit einem
Vollgatter und zwei fahrbaren Gattern.

1976 Hermine und Rudolf Postl sen: Sukzessiver Aufbau eines modernen Laub- bzw. Starkholzsägewerkes.

2006 Rudolf Postl: Errichtung von Anlagen für den Massivholzzuschnitt.